Type and press Enter.

5 magische Öle für Mut & Leichtigkeit

Für mich haben ätherische Öle etwas Bezauberndes! Ich benutze sie täglich in verschiedenen Bereichen und bin immer wieder erfüllt und inspiriert. Ich liebe es die kleinen Flakonflaschen zu öffnen und den Duft der ätherischen Öle einzuatmen. Dabei bin ich immer wieder aufs Neue über die Wirkung der einen oder anderen Essenz erstaunt. Die Natur schenkt uns so viel Gutes – wir müssen es nur greifen bzw. begreifen und anwenden. Ätherische Öle sind Kostbarkeiten aus der Natur, die gerade in besonderen Lebenssituationen helfend und unterstützen können. Ich verwende und arbeite überwiegend mit den Ölen von dōTERRA. Sie sind von reiner Qualität und harmonieren mit meinem Körper und Geist.

1. Thymian – Thymus vulgaris

Thymian kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Man findet ihn aber mittlerweile fast an jedem Küchenfenster. Das griechische Wort “thymus” bedeutet so viel wie “Mut“. Der Thymian kam aus der Mittelmeergegend im 11. Jahrhundert zu uns. Es waren die Mönche, die ihn wegen seiner wunderbaren Wirkung aus dem Süden mitbrachten. Der Thymian wurde in Klostergärten angebaut und man fand deshalb ziemlich schnell seine heilende Wirkung bei allerlei Erkrankungen heraus. So war es zum Beispiel Hildegard von Bingen, die als eine der ersten über die heilende Wirkung des Thymians schrieb. Auch heute noch wird der Thymian zum Beispiel bei Husten eingesetzt, aber natürlich ist er auch ein Gewürz, das unsere Nahrung schmackhafter und bekömmlicher macht.

Das ätherische Öl des Thymians gewinnt man durch eine Wasserdampfdestillation, es duftet sehr würzig und intensiv.

Depressiv und traurig sein, sich nicht entscheiden können – solche und ähnliche Stimmungen können vom Thymian beendet werden. Er hilft uns aus Selbstzweifeln heraus. Es kann ein Gefühl der Freiheit entstehen. Thymian macht Mut zur Tat. Gibt Wärme und Mitgefühl. Ein zuverlässiger Freund, wenn wir ihn dringend benötigen.

Ganz wichtig: Thymian sollte nicht während der Schwangerschaft verwendet werden.

2.  Rosmarin – Rosmarin officinalis

Rosmarin findet man an den sonnigen Hängen rund um das Mittelmeer. Er ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen und wurde schon in der Antike als heilige Pflanze verehrt. Rosmarin ist ein immergrüner Strauch und stammt ursprünglich aus den Mittelmeerländern. 


Das ätherische Öl gewinnt man aus dem blühenden Kraut und man führt damit eine Wasserdampfdestillation durch. Das Öl duftet kräftig und sehr aromatisch, es erinnert etwas an Kampfer und hat etwas von Wald an sich.

Das Rosmarinöl schenkt uns geistige Klarheit, besonders dann, wenn eine Person oder eine Situation uns nicht als durchschaubar erscheint. Rosmarinöl verleiht uns zudem innere Stärke, es besänftigt die Nerven, und es belebt uns. Außerdem hat es eine stimulierende Wirkung auf unseren Kreislauf, auf unser Herz, es hebt den Blutdruck an und fördert die Menstruation. Der Duft des Rosmarinöls ist warm, anregend und belebend. Wenn Du morgens nur schwer auf Touren kommst und den ganzen Tag über schlapp fühlst, kann Rosmarinöl genau das richtige für Dich sein.

Der Rosmarin fördert die Menstruation, sodass man während einer Schwangerschaft besser auf ihn verzichtet. Zudem sollte man den Rosmarin nicht bei einer Neigung zu Epilepsie verwenden. Kinder unter sechs Jahren wie auch Menschen mit empfindlicher Haut sollten Rosmarin ebenfalls meiden.

3. Pfefferminze – Mental piperita

Das bekannte japanische Heilpflanzenöl stellt man aus der Ackerminze her, die in Japan wächst. Das in der Aromatherapie wichtigste ätherische Öl kommt aber von der Pfefferminze, die aus einer Kreuzung verschiedener Minzearten in England entstanden war. 

Das Minzöl schafft klare Gedanken und wirkt erfrischend, es verhilft uns zu mehr Vernunft. Das Pfefferminzöl hilft wunderbar bei Kopfschmerzen, wenn man einen Tropfen ätherisches Öl auf die Schläfen verreibt. Oder wenn man es in einem Roll on mit Trägeröl füllt, hat es eine heilsame Wirkung im Nacken. Außerdem ist es ein herrlicher Herzöffner in der Yogapraxis.

Es befreit von dem Gefühl der Beengung, oder in Wut und Zorn eingesperrt zu sein. Hilft bei Unentschlossenheit, sich für das Richtige zu entscheiden, denn es steigert Mut, Freude und Leichtigkeit bei Entscheidungen. Außerdem hilft es bei dem Gefühl, neben sich zu stehen und bringt uns ins Hier und Jetzt zurück. Ein absoluter Wachmacher, den man auch wunderbar bei Schulkindern einsetzen kann. 

4. Grapefruit – Citrus paradisi

Die Grapefruit ist ein Hybrid zwischen der Pampelmuse (Citrus maximus) und der süßen Orange (Citrus sinensis). Der Name Grapefruit kommt daher, weil die Früchte wie Trauben an den Ästen hängen. 

Das Grapefruitöl ist geistig aufbauend und kann Stress und Angst lindern. Außerdem lehrt uns das Öl, wieder mehr Respekt und Liebe für den eigenen Körper zu empfinden, und ihn mit liebevoller Akzeptanz zu behandeln. Es entspannt diejenigen, die das Gefühl haben, niemals gut genug zu sein. Grapefruit bringt wieder zurück ins Herz, weg von Hass und Misshandlung.

5. Eucalyptus – Eucalyptus radiata

Der Name des Eukalyptus kommt aus dem Griechischen und kann mit “gut bedeckt” übersetzt werden. Der Eukalyptus ist für die australischen Koalabären das Hauptnahrungsmittel, tatsächlich geht man davon aus, dass sie nichts anderes essen. 

Es ist ein altbekanntes Heilmittel zur Reinigung der Raumluft. Also ein fantastisches Öl für den Diffuser. Es lässt sich großartig mit Orange kombinieren und erhebt die Stimmung zu einem warmen, sonnigen Tag.

Leidest Du an Trägheit und Lustlosigkeit kann Eukalyptus beleben und motivierend sein. Seine konzentrationssteigernden Eigenschaften unterstützt geistige Arbeit und beruhigt sehr. 

Möchtest Du wissen wie man diese 5 magischen Öle gezielt im Alltag einsetzt? Dann laden wir Dich von Herzen ein und komm zu unserem Event am 28.2.2020

Zusammen mit Barbara von LittleCocoon werden wir in einer besonderen Duftreise jedes Einzelne Öl fühlen, riechen und erfahren. Beobachten wie die Essenz sich entfaltet. Außerdem wirst Du Deinen eigenen Roll on kreieren, der Dich in dem Unterstützt, was genau jetzt wichtig für Dich ist. Sei es deinen Fokus zu schärfen, deine Konzentration zu unterstützen, dich von belastender Migräne zu befreien. Und um den Abend abzurunden gibt es eine Aromareise mit einem Sound Bath, die Dich mit Deinem Öl verbinden.

Alle Details zum Workshop:

WANN: 28.02.20; 19:00 – 21:30 Uhr

WO: LESSaFAIR Practice, Kopenhagener Straße 42, 10437 Berlin

Energetischer Ausgleich: 35,- €

Anmeldung: studio@lessafairpractice.com