Type and press Enter.

Diese Statement-Shirts sind eine Hommage an den weiblichen Körper

Body Positivity ist längst in der Mode angekommen. Mit künstlerischen Illustrationen transportieren Designer die weibliche Vielfalt jetzt auf nachhaltig und fair produzierte Statement-Shirts. Wir haben im Folgenden die schönsten Stücke zusammengestellt.

 

1.  Little KEiTA Top von Chelsea Bravo

Die Inspiration der Kollektion KEiTA des Londoner Labels Chelsea Bravo stammt aus den weibliche Steinfiguren des ägyptischen Zeitalters um ca. 3400- 3.500 und ihren Theorien. Sie zelebriert die weiblichen Formen und definiert die Weiblichkeit.

Little KEiTA Top, aus 100% organischer Baumwolle und handgemaltem Print, um 95 Euro, über chelseabravo.com

 

2. Das Leandra Shirt von Paloma Wool

Paloma Wool ist der Name der spanischen Designerin sowie der Name des Projekts getting dressed, bei dem es um die Freiheit beim Ankleiden geht. Das Unternemen aus Barcelona stellt seine Kreationen nach nachhaltigen Kriterien in einer kleinen Produktionsstätte in Alicante her.

Hemd mit Zeichnungen von Künstlerin Tana Latorre in Form von nackten Frauenkörpern aus 100 % Viskose, um 40 Euro, über palomawool.com

 

 

3. T-Shirt Selflove von Black Velvet Circus

Das Hamburger Label Black Velvet Circus setzt sich ganz bewusst für den Erhalt von Mutter Erde ein, sowie für die Unterstützung von Frauen in ihrem täglichen Leben, der Arbeit und der eigenen Entwicklung. Seine Philosophie zeigt sich in authentischen, individuellen Designs in kleiner, fairer Ausgabe.

T- Shirt Selflove, aus 100% Baumwolle, um 25 Euro, über blackvelvetcircus.com

 

 

4. Evelyn Weigert x Hiitu Busenfreunde T-Shirt

Das Label Hiitu produziert seine Produkte unter fairen und nachhaltige Bedingungen. Mit der Künstlerin Evelyn Weigert hat das Label, das auf 200 Stück limitierte „Busenfreunde“ T-Shirt herausgebracht.  Mit einem Print der Hindu Göttin Kali hat das Label eine Ode an alle Brüste in Stoff transportiert: große, kleine, alte, junge, stehende, spitze, hängende, runde, straffe, flache, gemachte…Liebe deine Individualität! Die T-Shirts wurden in der Fairtrade Manufaktur Kiboko Leisure Wear in Nairobi, Kenia produziert. Die Baumwolle ist Cotton Made in Africa zertifiziert, ein Initiative der “Aid by Trade” Foundation zur „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Die T-Shirts aus Cotton Made in Africa, um 48 Euro, über hiitu.com

 

5. Tits x Yunit T-Shirt

Das niederländische Label Tits stellt den Frauenkörper in den Fokus seiner Designs. Für das T-Shirt mit aufgezeichneten Brüsten hat die Marke mit dem nachhaltigen T.-Shirt Label Yunit kooperiert. Das Ergebnis: Ein Stück aus 145 Gramm Organic Cotton, das unter fairen Verhältnissen produziert wurde.

 

Das T-Shirt aus 100 Prozent Baumwolle von Tits x Yunit, um 40 Euro, über tits-store.com

 

Credit Aufmacher

Kleid: bemalte Seide; Subin Kim

Model: Ugne Kirvelaite @M4 Models

Produktion: Irini Mpantis

Fotograf: Lydia Gorges

In Köln geboren ist Christine Korte eine echt rheinische Frohnatur. Nach ihrem Germanistik-Studium in Marburg, sammelte sie in Mailand und Paris in den Korrespondenz-Büros der deutschen Vogue und der Women’s Wear Daily erste Erfahrungen in der Mode. Nach Stationen bei Glamour, Grazia und flair, lebt sie heute als freie Journalistin in Berlin. Mit der Gründung von LESSaFAIR hat sie jetzt gemeinsam mit Nicole Schneider ihr Herzens-Projekt realisiert. Neben Mode, Theater und Film sind lange Spaziergänge mit Cavalier King Charles Spaniel Udo ihre große Leidenschaft.