Type and press Enter.

Urban Gardening: Profi-Tipps von Alice Özserin von Botanique Berlin

„Mit Pflanzen zu arbeiten, erdet mich und macht mich zufrieden.“ Alice Özserin hat jetzt ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Neben ihrem Studium der Gartenwissenschaften baute sie ihre eigene Firma Botanique Berlin auf und vereint damit Wissenschaft und Praxis. Alice kreiert Gartenkonzepte, mit denen sie urbane Terrassen und Gärten verschönern möchte. Sie richtet sich hiermit an Privat-Personen bis hin zu großen Unternehmen, die erkannt haben, dass ein „Mehr“ an Grün positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Seele hat.

„Ich möchte den Menschen in der Stadt das Bewusstsein für Pflanzen wieder näher bringen,“ erklärt Alice Özserin ihre Geschäftsidee. „Und ihnen vor allem zeigen, welche Möglichkeiten auch kleine Flächen bieten. Urbane Balkone, Hinterhöfe und sogar Dächer.“ Auch für einen Gemüsegarten gibt es laut der Pflanzendesignerin in der Stadt jede Menge Potenzial.

Alice Özserin liebt die Arbeit mit Erde, Kaftan von Hiitu

Alice Özserin geht ganz individuell auf die Wünsche ihrer Kunden ein und entwickelt danach und je nach den räumlichen Begebenheiten für jeden sein ganz eigenes Konzept. Uns hat der Garten-Profi jetzt verraten, worauf man beim Urban Gardening im Herbst besonders achten muss.

Diese Planzen gedeihen im Herbst

Die Zeit für den Gemüseanbau geht jetzt im Herbst langsam zu Ende – Kresse und Spinat können zu dieser Jahreszeit noch gedeihen. Als Zierpflanze bietet sich Heidekraut sehr gut an, das hält sogar winterlichen Temperaturen stand. Auch Astilben sind wunderschöne hochwachsende Pflanzen, die jetzt im Herbst besonders gut gedeihen und in Weiß, Rosa, Gelb und Violet schöne Farbtupfer abgeben. Astilben lassen sich sehr schön mit Lampenputzergras kombinieren – ebenfalls eine hochwachsende Pflanze. Die braucht allerdings im Winter Schutz, damit sie nicht gefriert. Legen Sie etwa eine Plastik-Plane oder ein Fliess aus dem Baummarkt um den Topf und schließen Sie es oben um die Öffnung des Topfes. So bekommt die Planzen die Wärme, die sie braucht. Achten Sie auch im Winter darauf, dass die Planzen genügend Wasser bekommen und gießen Sie sie in trockenen Phase mindesten einmal die Woche.

So topfen Sie die Planzen richtig ein

Grundsätzlich gilt: Je größer der Topf, desto besser für die Pflanze. Denn mehr Blumenerde bietet Samen und Zwiebeln mehr Schutz vor Frost. Was sich anbietet, gerade wenn der Platz sehr begrenzt ist: Blumenzwiebeln tief im Topf pflanzen (Sechs Stück bei einem Durchmesser von 30 Zentimetern) und darüber Herbstpflanzen setzen. Worauf Sie besonders achten müssen ist Staunässe. Das heisst: Das Wasser muss gut abfließen können. Tontöpfe haben beispielsweise immer ein Loch im Boden. Doch das kann durch die Erde leicht verstopfen, es kommt zu Schimmel und die Planzen gehen ein. Der Trick: Schütten Sie eine Kiesschicht aus, bevor Sie den Topf mit Blumenerde füllen. Auch eine Tonscherbe oder ein großer Schieferstein, den Sie über dem Loch platzieren, kann Abhilfe schaffen.

Vorbereitungen für den Frühling treffen

Bereiten Sie ihren Balkon jetzt schon für das Frühjahr vor. Planzen Sie jetzt beispielsweise schon Knoblauchzehen und tragen dann im Frühjahr die Ernte. Auch Zwiebeln von Frühlingsblumen wie Tulpen und Narzissen, kann man jetzt gut pflanzen, damit Sie als Frühlingsboten zwischen Ende Februar und Anfang März sprießen.

Sie sind auf der Suche nach einer Garten-Designerin. Dann schreiben Sie Alice Özserin unter: @Botanique Berlin

 

Der grüne Daumen liegt in der Familie: Alice Özserin und ihre Tochter, Kinderkaftan von Hiitu

 

 

 

In Köln geboren ist Christine Korte eine echt rheinische Frohnatur. Nach ihrem Germanistik-Studium in Marburg, sammelte sie in Mailand und Paris in den Korrespondenz-Büros der deutschen Vogue und der Women’s Wear Daily erste Erfahrungen in der Mode. Nach Stationen bei Glamour, Grazia und flair, lebt sie heute als freie Journalistin in Berlin. Mit der Gründung von LESSaFAIR hat sie jetzt gemeinsam mit Nicole Schneider ihr Herzens-Projekt realisiert. Neben Mode, Theater und Film sind lange Spaziergänge mit Cavalier King Charles Spaniel Udo ihre große Leidenschaft.