Type and press Enter.

Zoom In: Golpira

Die Schönheit des Unvollkommenen zelebrieren. Darum geht es der Schmuckdesignerin Gisa Golpira bei ihrem gleichnamigen Label mit Sitz in Deutschland. Hier verarbeitet die Goldschmiedin ungeschliffene Goldnuggets zu einzigartigen Unikaten. Die Steine werden so belassen wie die Goldgräber aus Papua-Neuguinea und Australien sie finden. So entfaltet sich das Gold in seiner natürlichen Schönheit auf der Haut seiner Trägerin – und zwar von funkelnd und rund bis hin zu matt und kantig.

Die Geschichte von Golpira

Gisa Golpira ist die Tochter zweier Goldgräber und verbrachte einen Teil ihrer Kindheit im Regenwald von Amerika. Dort war sie Teil der einheimischen Gemeinschaft. Der Dschungel war ihr Spielplatz und Affen ihre Gefährten. Ihre Eltern arbeiteten in Peru als nachhaltige Goldgräber und brachten ihr schon früh bei, die Natur zu respektieren und mit ihr im Einklang zu leben. Als Kind trug sie stets einen Goldnugget als Kette um den Hals, den sie von ihrer Mutter geschenkt bekam. Daraus entstand dann 2014 die Idee zu ihrem eigenen Schmucklabel und der ungeschliffene Goldnugget wurde zu ihrem Signature. 

Der Look von Golpira

Die Schmuckdesignerin macht die Goldnuggets zum Herzstück ihrer Kollektionen und transportiert sie in modernes Design. Jedes Stück der Designerin wird dadurch zum aufregenden Unikat, das das Zusammenspiel von wilder Natur und klaren Formen zelebriert. Das Ergebnis: filigrane Armbänder, moderne Cross Ringe und extra lange Ohrringe. 

Die Mission von Golpira

„In einer Welt, in der Goldmienen dazu beitragen, Trinkwasser und die Umwelt mit Quecksilber und Cyanid zu verseuchen, in der traditionelle Lebensräume und einheimische Gemeinschaften zerstört werden, ist es Zeit für Nachhaltigkeit und Authentizität,“ erklärt die Designerin auf ihrer Website. Um ihre Forderung wahr zu machen, bezieht sie die Rohstoffe für ihren Schmuck aus Papua-Neuguinea und Australien. Hier wird das Gold noch auf traditionelle Weise gefördert und bei der Gewinnung auf den Gebrauch von Quecksilber und Cyanid verzichtet. Stattdessen kommt ein altes Wasserpumpen-System zum Einsatz, das keinen Eingriff in die Vegetation vornimmt und das Wasser in den natürlichen Kreislauf zurückführt.

Der Schmuck von Golpira ist erhältliche über: golpira.de. Die Best Buys des Labels finden Sie hier: 

 

 

Tropfen-Ohrringe mit belassen Goldnuggets von Golpira, um 1800 Euro
Cross Ring mit Goldnugget von Golpira, um 1050 Euro

 

Armband mit Goldnugget von Golpira, um 770 Euro