Type and press Enter.

Zoom In: Paloma Wool

„Sich zu kleiden, ist wie einen Freund für seine Haut auszuwählen.“ Unter diesem Motto macht das spanische Label Paloma Wool Mode aus Stoffen, die den Körper besonders umschmeicheln. Die Kreationen aus hochwertiger Baumwolle, Samt und Viskose werden hier im Kollektiv gefertigt. Nicht die Designer stehen bei Paloma Wool im Fokus, sondern die Kreationen, die in Zusammenarbeit mit ausgewählten Künstlern und Künstlerinnen entstehen und selbst als kleine Kunstwerke gehandelt werden.

Die Geschichte von Paloma Wool

Gegründet wurde das Label von der heute 28-Jährigen Paloma Laana. Die Spanierin, die fast ihr ganzes Leben in Barcelona verbracht hat, ist die Geschäftsführerin des Labels Nice Things, eine spanische Modemarke, die von Palomas Eltern gegründet wurde. Mit Paloma Wool erfüllte sich die junge Modeunternehmerin dann ihren ganz persönlichen Traum. Sie versteht das Label als Projekt, das einen Raum für ein Kollektiv schafft, in dem Künstler und Modedesigner zu einer Einheit verschmelzen. 

 

Gürtelaus Leder, um 69 Euro, über palomawool.com
Der Look von Paloma Wool

Vor allem die angenehmen und fließenden Materialien machen die Lässigkeit des Labels aus. Hochwertige Baumwolle, Viskose, Samt und Seide werden zu zeitlosen aber einzigartigen Klassikern, die sich gut auf der Haut anfühlen sollen. Das Körperliche spielt bei Paloma Wool auch im Hinblick auf das Design eine zentrale Rolle – so zählen etwa Hemden und T-Shirts, die Zeichnungen von Frauen-Körpern und einander zugewandte Gesichter aus der Feder der Künstlerin Tana Latorre zeigen, zu den Bestsellern der Marke. Im Winter sind Strickpullis mit grafischen Mustern kunstvolle Statements. Schnitte und Farben der Kreationen zeichnen sich durch ein subtiles Retro-Flair aus, das sich etwa in Form von Kord-Kombinationen aus Jacken und Kick-Flare-Hosen in sanften Tönen wie Denimblau, Rost, Rosé oder Pistazie zeigt. 

Die Mission von Paloma Wool

Die zeitlosen Designs, die fernab von saisonalen Trends entstehen, werden in einer kleinen Fabrik in Alicante hergestellt. Jedes einzelne Stück wird hier als kleines Kunstwerk betrachtet, das Synonym für einen bewussten Konsum steht und sich gegen die Wegwerf-Kultur richtet. 

Paloma Wool ist erhältlich unter: palomawool.com

 

T-Shirt mit einer Zeichnung von Tana Latorre, um 42 Euro, über palomawool.com

 

 

Unisex-Strickpullover mit grafischen Mustern, um 99 Euro, über palomawool.com

 

Handgemachte Mules aus Leder, um 155 Euro, über palomawool.com

In Köln geboren ist Christine Korte eine echt rheinische Frohnatur. Nach ihrem Germanistik-Studium in Marburg, sammelte sie in Mailand und Paris in den Korrespondenz-Büros der deutschen Vogue und der Women’s Wear Daily erste Erfahrungen in der Mode. Nach Stationen bei Glamour, Grazia und flair, lebt sie heute als freie Journalistin in Berlin. Mit der Gründung von LESSaFAIR hat sie jetzt gemeinsam mit Nicole Schneider ihr Herzens-Projekt realisiert. Neben Mode, Theater und Film sind lange Spaziergänge mit Cavalier King Charles Spaniel Udo ihre große Leidenschaft.