Type and press Enter.

Was sind ätherische Öle und wie wirken sie?

Vor 4 Jahren kamen die ätherischen Öle in mein Leben und in unseren Familienhaushalt. Seitdem sind sie nicht mehr weg zu denken. Ich wende sie auf der körperlichen, geistigen, emotionalen und auch spirituellen Ebene an. Ihre schnelle Wirksamkeit ist für mich immer wieder faszinierend. Ich setze ätherische Öle ganz gezielt ein und erreiche in kürzester Zeit eine Verbesserung auf allen Ebenen – das Kopfkarussell ist beruhigt, die Unterleibschmerzen sind verflogen oder der Fokus wieder da.

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte und flüchtige Pflanzenessenzen, die aus vielen Pflanzenteilen gewonnen werden – und zwar aus den unterschiedlichsten Teilen. Das können Blätter, Blüten, Wurzeln, Samen oder Früchte sein. Bei den meisten duftenden Pflanzen ist vor allem deren Gehalt an ätherischen Ölen für den Wohlgeruch und Duft verantwortlich. Für die Gewinnung von nur ein paar Tropfen ätherischen Öl’s werden große Mengen an Pflanzenmaterialien benötigt. So werden für die Herstellung von 1 Gramm (ca. 25Tropfen) Lavendelöl 120 – 140g Lavendelblüten benötigt. Für dieselbe Menge Rosenöl bis zu 5 kg Rosenblüten und für 1 Gramm Melissenöl sogar 7 kg Melissenkraut. Ätherische Öle sollten entsprechend gewertschätzt und achtsam verwendet werden. 

Das Wort „ätherisch“ bedeutet himmlisch, engelhaft, zart. Diese Bezeichnung deutet damit auf den flüchtigen Charakter der Essenzen hin. Ätherische Öle steigen auf, in Richtung Himmel. Sie flüchten nach oben. Jedes ätherische Öl besteht aus einer Vielzahl einzelner Inhaltsstoffe – 400 und mehr. Diese Inhaltsstoffe stehen in Wechselwirkung zueinander und bilden eine Wirk-Synergie. Synergie bedeutet, dass sich die einzelnen Bestandsteile ergänzen und sich die Wirkungen einzelner Molekülgruppen oft gegenseitig verstärken. Jeder einzelne Naturduft ist eine Hausaphoteke.

Foto: @LydiaGorges

AROMATISCH

Ätherische Öle können inhaliert werden. Eine der gängigsten Methoden, dieser aromatischen Anwendung ist des Diffusen. Eine meiner Lieblingsanwendungen ist die Aromadusche – einmal in der Handfläche 2-3 Tropfen verreiben und tief einatmen. Außerdem kannst du dir ein paar Tropfen deines Lieblingsöl’s auf den Boden deiner Dusche tropfen und das Aroma unter der Dusche genießen.

ÄUSSERLICH

Ätherische Öle können äußerlich angewendet werden, d.h. du kannst sie direkt auf die Haut auftragen oder mit einem pflanzlichen Trägeröl oder einem anderen Hautpflegeprodukt mischen. Du kannst dir Peelings herstellen und deine ganz persönlichen Wellbeing Essentials kreieren.

Ätherische Öle können eingenommen und innerlich aufgenommen werden. Du kannst sie in Getränke mischen, sie in einer vegetarischen Kapsel einnehmen oder sie zum kochen und backen verwenden.

WENN ICH ETWAS INS AUGE BEKOMME?

Benutze NUR pflanzliche Öle (Oliven-Öl, Kokosnuss-Öl, Jojoba-Öl etc.) um das ätherische Öl zu verdünnen und vorsichtig aus dem Auge zu spülen. KEIN Wasser verwenden!

Generell gilt, es sollten die äherischen Öle nie direkt in die Augen oder Augennähe gebracht werden. Kontaktlinsen nicht mit ölbenetzten Fingern anfassen. Nicht die Augen reiben. Innerhalb weniger Minuten können Öle mit hohem Phenolgehalt wie Oregano, Zimt, Thymian, Nelke, Zitronengras und Bergamotte die Kontaktlinsen schädigen und die Augen irritieren.

KANN ICH IN DIE SONNE GEHEN?

Wenn die Haut innerhalb von 72 Stunden, nach dem Auftragen ätherischer Zitrusöle, direktem Sonnen- oder UV-Licht ausgesetzt wird, können Öle wie Bergamotte, Grapefruit, Zitrone, Orange, Tangerine oder Zitrusöl-Mischungen, eine Hautreaktion oder Pigmentierung hervorrufen. Daher solltest Du vor oder während eines Sonnenbades keine Zitrusöle verwenden.

ANWENDUNG BEI KINDERN?

Gerade bei Kindern gilt ein sensibler und achtsamer Umgang mit ätherischen Ölen! Sie sollten bei Kindern immer verdünnt und in kleinen Mengen aufgetragen werden! Man sollte die Öle bei Säuglingen und Kleinkindern mit großer Sorgsamkeit verwenden. Insbesondere auf Öle wie Eukalyptus, Oregano, Zimt, etc. die sogenannten „heißen“ Öle sollte man bei Säuglingen verzichten. Mentholreiche ätherische Öle wie die Pfefferminze sollten bei Kindern unter 30 Monaten nicht auf Rachen- oder Halsregion aufgetragen werden. Alle ätherischen Öle müssen Eltern kindersicher aufbewahren!

ANWENDUNG IN DER SCHWANGERSCHAFT?

Man darf nicht vergessen, dass viele Frauen während der Schwangerschaft empfindlicher sind. Es kann notwendig und sinnvoll sein, die Anwendungsmethoden, Dosierung und Verdünnung anzupassen, um der erhöhten Sensibilität entgegenzukommen. Einer der wichtigsten Gesichtspunkte in der Schwangerschaft ist die Förderung der Gesundheit des ganzen Körpers.

Es ist wichtig sich hier kompetenten Rat zu holen, welche Öle in deiner Schwangerschaft die richtigen Essenzen sind, die dich unterstützend begleiten. Denn jeder reagiert anders auf einzelne ätherische Öle, gerade während der Schwangerschaft wenn du nicht allein über deinen Körper entscheidest.

Foto: @LydiaGorges

Ätherische Öle – weit mehr als nur ein angenehmer Duft

Mit dem Duft des Öls wird der Geruchssinn angesprochen – der einzige Sinn des Menschen, der sich direkt mit deinen Emotionen, Erinnerungen und Glaubenssätzen verbindet, ohne dass der Verstand sich zuerst einschaltet. Düfte werden mit bestimmten Erinnerungen und Gefühlen assoziiert. Die wohlriechenden Essenzen wertvoller Pflanzen besitzen die Kraft, dir deine natürliche Ausstrahlung wiederzugeben. Duftassoziationen können gezielt eingesetzt werden, z.B. als Lern- oder Entspannungshilfe. Die Eigenschaften, die der Pflanzenteil beinhaltet, aus dem das ätherische Öl gewonnen wird, gibt es auch an uns weiter. Daher sind die ätherischen Blütenöle so hilfreich, wenn wir unser Herz für Licht und Liebe öffnen und entfalten wollen.

Es ist alles da, was du brauchst. Die Frage ist nur, wo stehst du gerade in deinem Leben? Denn bestimmte Pflanzen können bestimmte Themen und Emotionen in dir aufwecken und diese möchten gesehen werden. Ätherische Öle helfen dir, dich zu reinigen, damit du mit feineren Antennen durchs Leben gehst, sie helfen dir, alte innere Widerstände zu lösen, so dass du im Fluss des Lebens bist – sie harmonisieren deine natürliche Frequenz. 

Produktion: Nicole Schneider @Founder LESSaFAIR

Model: Celine Bethmann

Fotograf: Lydia Gorges

Haare & Make up: Linda Sigg

Möchtest du mehr Wissen und erfahren wie du dein Leben mit ätherischen Ölen bereichern kannst? Dann melde dich gerne bei mir und ich berate dich, deine Essenzen für deine Persönlichkeitsentwicklung zu finden.